Dendrobium - Orchideen-Hobby-Wining

Title
Direkt zum Seiteninhalt

Dendrobium

Unsere Orchideen

Dendrobium anosmum kommt aus asiatischen Ländern wie Malaysia, Vietnam und Indonesien. Sie wächst in einer Höhe von ca. 1200 Metern. Wachstumsbeginn ist während der Blütezeit im April. Sobald die neuen Triebe erscheinen wird gegossen. Während der Wachstumszeit sollte reichlich gegossen und gedüngt werden. Die Orchidee benötigt viel Licht und Wärme während der Sommermonate. Ende Oktober ist das Wachstum abgeschlossen und es beginnt eine lange Trockenzeit. Wenn Ende des Winters die Tage heller und wärmer werden, kann leicht genebelt werden.
Dendrobium anosmum wächst bei uns im kleinen Korktopf im mittleren Rindengemisch. Die Orchidee  hängt hoch am Licht im Gewächshaus.

Dendrobium densiflorum wächst in den Gebieten von Thailand bis Vietnam in Höhen von 1100 bis 1900 Metern. Sie wächst epiphytisch auf moosbewachsenen Ästen oder Baumstämmen. Bei uns steht die Pflanze in Topfkultur mit Rindenstücken mittlerer Größe. Wir kultivieren sie halbschattig unter kühlen bis temperierten Bedingungen. Die Luftfeuchtigkeit sollte mindestens 70 % betragen. Wachstumsbeginn ist im späten Frühjahr und setzt sich bis November fort. In dieser Zeit ist auch die Blütezeit, wie bei uns jetzt im September. Die Blütezeit dauert etwa 14 Tage bis 3 Wochen, weil verschiedene Blütenstände nacheinander ausgebildet werden. In dieser Zeit wird unter Düngergaben reichlich gegossen, so dass der Neutrieb während der Blütezeit weiterwächst. Die Blüten selbst bilden sich am vorjährigen Trieb. Dendrobium densiflorum wird im Winter trocken gehalten und ab und zu leicht übergenebelt.


Dendrobium fimbriatum ist in vielen Ländern Asiens weit verbreitet, z.B. Myanmar, Nepal, Thailand und Bhutan. Sie wächst in feuchten Nadelwäldern in Höhen bis 2400 Metern. Wachstumsbeginn ist nach der Blüte im April. Wenn man Dendrobium fimbriatum in den warmen Sommermonaten gut mit Wasser und Dünger versorgt, kann die Pflanze lange und starke Stiele hervorbringen. In der kühlen Trockenzeit, die ab November bei uns stattfindet, wird sie nur noch luftfeucht gehalten. Bei den ersten wärmeren Sonnenstrahlen im Februar oder März bilden sich die Blütenrispen. Die Blüten, die von März bis Mai in Erscheinung treten halten ca. 12 bis 14 Tage. Dendrobium fimbriatum var. oculatum wird bei uns in einem kleineren Topf mit mittlerer Rinde gehalten.


Dendrobium goldschmidtianum kommt ursprünglich aus Taiwan und den Phillippinen. Sie wächst dort epiphytisch in Höhen zwischen 200m und 1200m.Unsere Kultur ist unter warmen Bedingungen. Wachstumsbeginn ist im späten Frühjahr nachdem die Blütezeit vorbei ist. An älteren blattlosen Bulben kann diese Orchidee über das ganze Jahr Blüten hervorbringen. Wenn der Neutrieb erscheint wird kräftig gegossen und gedüngt. Bei uns hängt die Orchidee im oberen Drittel des Gewächshausen. Im Sommer wird die Pflanze halbschattig kultiviert. Wintersonne wird vertragen. Dendrobium goldschmidtianum wächst bei uns im Topf in mittleren Rindengemisch.


 
 Dendrobium jenkinsii kommt in den Gebieten von Laos, Myanmar und Nepal vor. Sie wächst dort warm mit kühlen Nächten mit viel Luftbewegung.  Wir kultivieren die Pflanze aufgebunden und ab Juni mit viel Wasser. In ihrer Heimat dauert die Regenzeit von Ende Mai bis September. In dieser Zeit findet auch bei uns das Wachstum statt, das im September abgeschlossen ist. Danach kommt die Ruhezeit, die mit kalten Nächten verbunden ist. Ab März beginnt die wärmere und hellere Phase, die zur Blütenbildung anregt. In dieser Zeit bekommen die Pflanzen kein Wasser und die Bulben fangen an, leicht zu schrumpfen. Danach beginnt die Blütezeit, die nur 12 bis 14 Tage dauert. Je nach Wettereinflüssen kann die Blütezeit bis in den Juni hineinreichen.


Dendrobium lindleyi  ist beheimatet in Südostasien wie Thailand, Laos, Myanmar und Vietnam. Dieser Epiphyt wächst meistens in den Bergen auf laubabwerfenden Bäumen in einer Höhe bis zu 1400 Metern. In unserer Kultur hängt Dendrobium lindleyi im oberen Bereich des Gewächshauses. Im Sommer leicht schattiert und warm, im Winter in voller Sonne und wesentlich kühler. Je sonniger der Winter, umso kräftiger die Blütentriebe im Frühjahr. Während des Wachstumswird reichlich gewässert und regelmäßig, alle 2 Wochen gedüngt. Ab November beginnt eine strenge Trockenzeit, die bis Mitte März anhält, dann kann leicht genebelt werden bis sich die Blütentriebe oder Neutriebe zeigen.  Dendrobium lindleyi wird im Körbchen in gemischtem Rindensubstrat gehalten.


Dendrobium speciosum kommt ursprünglich aus Australien. Dort wächst sie lithophytisch auf Felsen und offenen Wäldern in guter Luftzirkulation. Wachstumsbeginn ist in unserer Kultur zwischen April  und Mai. In der Zeit bis Oktober bekommt die Orchidee regelmäßig und reichlich Wasser und Dünger. Ab November geben wir wenig Wasser. Wenn die Orchidee dann warm und hell steht beginnt sie schon den Blütentrieb zu schieben. Die Blütenbildung beginnt von unten nach oben. Diese Zeit kann einige Wochen in Anspruch nehmen. Nach der Blüte beginnt die Ruhezeit Dendrobium speciosum wächst bei uns im Topf in grobem Rindensubstrat


Dendrobium thyrsiflorum kommt aus den asiatischen Ländern z. B. Tailand, Vietnam und Burma. Die Pflanze ist weit verbreitet und wächst in Höhen von 1200 bis 2000 Metern. Bei uns wird die Pflanze ganzjährig durchkultiviert mit weniger Wasser im Winter. Sie wächst halbschattig und braucht zur Blütenbildung kühle Nächte. Die Blütezeit ist im Mai, bei uns hat die Pflanze dieses Jahr 26 Blütentriebe gemacht. Leider ist die Blütezeit nur kurz und beträgt ca. 12 Tage. Nach der Blüte fängt das Wachstum an und dauert etwa bis Ende Oktober.



Dendrobium victoria-reginae wächst auf den Philippinen in Höhen zwischen 1250 und 2600 Metern in schattiger Lage und mit viel Feuchtigkeit. Die Pflanze wird bei uns dauerfeucht kultiviert und bekommt keine Trockenzeit. Im Sommer können durchaus kurzzeitig 30 Grad erreicht werden, ansonsten ist der kühlere Bereich besser. Wir düngen die Pflanze bei jedem zweiten Giessen, auch im Winter. Die Blüten erscheinen an einem vorjährigen blattlosen Stiel. Nachdem der neue Spross ausgewachsen ist, verliert er nach einer Reifezeit die Blätter und ist für eine Blütenbildung vorbereitet. Die Blütezeit ist jahreszeitlich unabhängig und dauert 2 - 3 Wochen. Dendrobium victoria-reginae wächst aufgebunden aber auch im Topf in durchlässigem Rindensubstrat.


Dendrobium wardianum ist eine weit verbreitete Naturform von Thailand, Myanamar, Vietnam bis nach China. Die Pflanze wächst in Höhen zwischen 1100 bis 2000 Metern in halbschattigen Wäldern.Wir halten die Pflanze kühl, feucht und halbschattig. Die Pflanze wird ganzjährig durchkultiviert, im Winter etwas trockener. Zum Gießen benutzen wir ausschließlich Regenwasser. Im Sommerhalbjahr geben wir regelmäßig etwas Dünger. Die Blütenknospen erscheinen im zeitigen Frühjahr zusammen mit dem Neutrieb.Ab November beginnt die Reifezeit bei hoher Luftfeuchtigkeit ca. 70%. Abhängig vom Lichtangebot im Winter blüht die Pflanze zwischen März und Mai.

Zurück zum Seiteninhalt